Zeitrafferfilm 
15.7.13, 16:00 - Dies und Das
gepostet von web doc


Der Unterschied zwischen Spionage und Totalüberwachung? 
10.7.13, 17:33 - Dies und Das
gepostet von web doc
Ich bin einer der Menschen, denen es nach den Enthüllungen der letzten Wochen die Kehle zugeschnürt hat.
Nicht dass ich davon schon früher erfahren hätte.... [1] [2]
Aber das Ausmaß ist doch verschreckend. Die technischen Möglichkeiten werden bis aufs Äußerste ausgenutzt.
Heute beäugt der Spiegel den Unterschied zwischen Totalüberwachung und Spionage - Das eine ist zielgerichtet, das andere eine Art allwissende Müllhalde mit Filter. siehe http://www.spiegel.de/politik/ausland/n ... 10243.html

Ich habe in meiner Zeit als Student die Vorlesung "SECU" bei Prof. Dr. Kai Rannenberg hören dürfen. Dort wurde auf die Tatsache hingewiesen, dass sich social network Daten durchaus verknüpfen lassen, um ein Gesamtbild der Person zu erstellen.
Auch habe ich Vorträge zum Thema Datenanalyse ("Big Data") gehört, in meinem Fall ging es in Ökonometrie um das aufspüren schwarzer Schafe bei gehobenen Wohnvierteln mittels Kreditkartenabrechnungsanalyse bei Großbanken - ja die dürfen und machen das.

Wenn man 1 und 1 zusammenzählt ergibt sich daraus folgendes Bild:

Die NSA sammelt im ersten schritt alle Daten die es bekommen kann.
Anschließend wird verknüpft. Profile werden verbunden, (Google hat das intern stark vereinfacht, die NSA wird sich den Bauch gehalten haben vor Lachen).
Es ergibt sich ein Gesamtbild das ein paar wesentliche Merkmale des Lebens eines Jeden beinhaltet:
Name, Wohnort, Telefonnummern, Anruferverzeichnis, Freunde, Bekannte, Beruf, Hobbys, Interessen, Geschmack, bestellte Bücher und andere Güter, Meinung, angesehene Videos, veröffentlichte Texte. Aber auch Aufenthaltsort und Bewegungsprofil. War ich in der Nähe von besonderen Orten.

Und ob ihr es glaubt oder nicht: All das ist für die NSA bis dahin völlig uninteressant.

Denn erst jetzt kommt der wichtige Punkt: Jedes dieser Merkmale gibt Anzeichen auf Mitgliedschaft einer Terroristischen Vereinigung: Wer sind Eure Freunde? Habt Ihr Kontakte zur Unterwelt? Ist ein Radikaler dabei? Schaut ihr gleichzeitig Islamistenvideos? Was wenn ich einen nicht ganz koscheren Bekannten habe und diesen auch noch öfter anrufe? Evtl. noch ein Buch bestellt was nicht gerne gesehen wird? ooo-oooohhhhh...
All diese Daten werden so lange Korreliert bis irgendwo eine Alarmglocke angeht und erst dann wird sich tatsächlich ein Agent mit eurer Person persönlich befassen.
Die alte Mär dass die Mails auf Stichworte hin gefiltert werden ist nur ein klitzekleiner Punkt davon. Hier geht es um "real Big Data" Analyse.

Stellt euch vor ihr schafft es mit dieser Art der Analyse ein komplettes Abbild der Wirklichkeit zu generieren. (Jeder Erdenbürger ist mit jedem um max. 7 Ecken bekannt). Und schon seit ihr, Schwupps, mit Osamas Bruder bekannt.

Wie stark drehen die NSA Agents an der Korrelationsschraube? Ab welchem Zeitpunkt werde ich von dieser Mischpoke besucht?

Erst hier wird die Willkür des Systems deutlich. Immernoch haben die USA das Un-Recht Menschen aus Deutschland zu verhören und zu entführen ( http://www.sueddeutsche.de/politik/hist ... -1.1717216 )

Das hat nichts mit Rechtsstaat zu tun und hatte es nie.
Spionage trifft für gewöhnlich wenige Knoten im Staat. Hier wird die Gesamtheit der Bevölkerung wird Überwacht.


Battery powered Raspberry Pi in my Timelaps Box 
30.6.13, 18:20 - Linux
gepostet von web doc
Now I have build a "Timelaps Box" including a Raspberry Pi, a 20Ah USB Battery pack and (guess what...) a camera.

As posted earlier, I'm hot about making these cool looking timelaps films. And to do it right you need to place it outside... impossible w/o power supply and a chance to control it.

david singleton used a little lcd screen and some buttons to control the little beast. I am not that blessed with programming skills, so I had to do it the dirty way.


The first problem was solved by using one of these fancy usb battery packs advertised on ebay... cheap and powerful.





The problem with the controlling is a bit "cheaper". I bought a "Video Input" for my gameboy advance...
in addition to a little keyboard I am now able to set the camera up in the wild and shoot sunrises, etc





other possible usages:
a phototrap for example
soll ich elektronik mit in den urlaub nehmen und wenn ja welche 
27.6.13, 10:16 - Dies und Das, Linux, nintendo
gepostet von web doc
es braucht nicht erwähnt zu werden, dass ich als technikaffiner eine gewisse schwierigkeit habe im urlaub von meinem hobby, dem rumbasteln an elektronik, abzulassen.
mein smartphone ist ausser dienst gestellt. ich verzichte somit ausdrücklich auf eine internetverbindung.

aber soll ich die gameboys mitnehmen? für regnerische tage - man weiss ja nie.
und was ist mit meinem raspberry. weger der zeitrafferaufnahmen ist das eine option. und wie steuere ich ihn? tastatur und mini bildschirm oder doch lieber den laptop zusätzlich...

alles nicht so leicht wie man sich das vorstellt :-)

herr hfcoma und herr rehcil , bitte geben sie einen tipp!

merci
webdok

PRISM und TEMPORA Konsequenzen 
24.6.13, 09:55 - Linux
gepostet von web doc
Ich habe nichts zu verbergen, und dennoch möchte ich nicht dass unbefugte meine Post mitlesen können.
Was ist die Konsequenz aus den Abhörprogrammen der britischen und amerikanischen 'Freunde'

Verzicht!
auf
    Facebook

    Apple (auch iPhones)

    Google (und auch Android)

    Microsoft (und damit auch Skype)

    und natürlich in letzter Konsequenz auf unverschlüsslete Kommunikation über das Internet


Der größte "Alptraum' (Sabine Leutheusser-Schnarrenberger) ist tatsächlich wahr geworden, auch wenn die Vermutung darüber schon lange die Runde macht.

Es schänkt die Kommunikation in nicht unerheblichem Maße ein und das mulmige Gefühl wird angesichts der Enthüllungen von Mr. Snowden immer stärker.

Wie lauten die Alternativen? TOR - unpraktikabel, GPG - praktikabel aber der Gegenüber muss mitmachen, Linux - Pflicht. Und bei der mobilen Kommunikation gilt: Abschalten bis ein System nach Android oder IOS kommt.

Unsere amerikanischen Brüder haben _alle_ chinesischen SMSe abgefangen und gefiltert. Bei den immer neuen Details kommt es einem so vor, als ob die Stasi ein paar Chorknaben gewesen sind.


Gute Nacht freie Welt

webdoktor

edit: ich vergaß einige "Freundschafts"-Dienste die man auch nicht mehr nutzen sollte:
youtube, gmail, G+, Drive

Wer hier mit noch nicht einem Wort erwähnt wurde ist Amazon. Dieser Buchhändler hat mittlerweile eine riesige sparte für Cloudcomputing. D.h. wer hier onlinerechenkapazität gebucht hat kann davon ausgehen, dass die NSA rootrechte hat.

1.7.2013
Neue Details dringen ans Licht: Sollten sich die Gerüchte verdichten (und bisher übertrafen die Enthüllungen die Gerüchte) hat der NSA zusammen mit dem BND in Frankfurt am Internetknoten die Daten abgegriffen und gespiegelt. Es Bedarf also keines "Tempora" Programms, das erledigen die Deutschen freiwillig mit peinlichster Genauigkeit selbst. Amen


<<alpha <Zurück | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | Weiter> omega>>