"inflation for dummies" or "does inflation matter in the long run?" 
13.12.11, 08:20 - Dies und Das
gepostet von web doc
a spector is haunting Europe, no not the commies, but

inflation



well, 1st of all i am in my deepest inside the opinion that inflation is not something very desirable. not because it is hurting the economy in whole, but the weak participants in special.

inflation occurs on unexpected output.



the "goal" of the European Cenatral Bank is to keep the inflation stabil.

if an economy is "better" than expected it raises inflation.
the central bank has the opportinity to regulate this by raising or lowering th interest rate ('i'). if they notice an upcomming output gap (a surpisingly good economic development), they throttle down economy by raising i.
and versa: if they notice a depression, they lower the interest rate, like you would pour oil in a fire.

now what are the consequences after, in lets say 2 years?
if the pricelevel raises, the rental fees will rise, all men will earn more, etcetc...
so after some time nothing changed in the real income, only the nominal value changed.

do you see the mistake in my sentence? .... the period... the effects are lagged and till the workership notices they need more money, time will pass. this is a renvenue for big firms and the govenment (the debits and the wages are nominal values ;-) ).

so if the ecb states to have an inflation target below 2%, this is for protecting the "small people".

you may insert, that (regarding the phillips curve) a little inflation is good against unemployment. but remember: when you know about the extended phillips curve, its pointless, even more: dangerous (see: stagflation) and if you take a closer look at lucas' critique, you notice that using simple rules to steer an economy will never work. like bob marley sang "you can fool some people sometime, but you can't fool all the people all the time"


What shall we do now?

do not touch the fiscal policy
stating that the centralbank serves the people and not viceversa will not help to lower governmental debts or unemployment. its the simple truth that the ammount of money is only influencing the nominal values, not the real ones. neither unemployment nor growth.

the ec and the euro zone face the handicap that the single countries have different traditional economies and policies. until this problem is not solved i demand to split up the euro zone again. all attempts to keep this system alive will result in even deeper miseries. greece is not able to get on his feeds w/o the support of its citizens. the rest of the euro zone and especially germany has no right to dictate new rules to the proud greece people, who did what they were told to the last decades, what is now told to be wrong (or bad when you read german newspapers).

the Écu was a good idea, like "Hey lets marry to save taxes". but you cannot marry without living together. (unless you need to marry to get the right of residence :-D )

1st think, then act.
this saves a lot, believe me.

please comment

mediamarktkampagne 
5.12.11, 11:28 - Dies und Das
gepostet von web doc
manchmal fehlen selbst mir worte.
ich machs knapp: die demokratie wird am hindukusch verteidigt und

"weihnachten wird unterm baum entschieden".


ich kann garnicht soviel fressen wie ich kotzen möchte.

wer sich solch eine werbung hat einfallen lassen gehört standrechtlich .... ich gebs auf und verweigere jeglichen mm besuch. "ichbindochnichtblöd", "kennta, wa?" und "lsd-preisirrsinn" waren schon unterirdisch, aber jetzt bin ich sprachlos. mhpf
#fail
webdoktor


sinnkrise 
29.11.11, 14:03 - Dies und Das
gepostet von web doc
wo soll das noch enden:
bau abgeschlossen,
alle weihnachtsgeschenke besorgt,
ich zocke kein TMNF mehr,
selbst das haus wurde schon weihnachtlich dekoriert.


ich hab keine lust an angefangenen projekten weiter zu arbeiten, will einfach nur noch auf die couch und ein gutes buch lesen und dass mein papa wieder gesund wird.

KRISE!





was ein verrücktes Wetter 
23.11.11, 15:05 - Dies und Das
gepostet von web doc
schon wunderlich welche kapriolen der himmel bereit hält: seit gefühlten 2 monaten kein trofen regen mehr (im gegensatz zu italien)

ich bin mal gespannt was als nächstes kommt. 1,80m schnee? oder doch gleich der übergang von einem trockenen winter in einen zu nassen frühling?

abwarten und hinnehmen!
webdoc
EEEPC - new life for an old doorstopper 
16.11.11, 12:23 - Linux
gepostet von web doc
ich war in letzter Zeit immer unzufriedener mit easy peasy.
das lag hauptsächlich daran, dass das System an sich immer resourcenfressender wurde.
- der festspeicher war nach jedem update voll,
- ich habe jedesmal mehr pakete runterwerfen müsen um noch platz zu haben.
- alles wurde langsamer
- ubuntu hängt mit dem kernel mächtig hinterher

natürlich sind die eingebauten 4gb nicht der riesenwurf. aber das erklärt noch nicht die stete verlangsamung des systems.

also habe ich mich wieder mal auf die suche begeben und ein neue linuxgeschmacksrichtung gesucht. im angebot waren einige, allerdings stach ein blogeintrag in dem alle möglichen linuxvarianten für netbooks vorgestellt wurden raus:
fuduntu soll sehr viel schneller sein als easypeasy

ich hatte keine ahnung was fuduntu sein sollte ausser einem dämichen namen, also nix wie geklickt: http://www.fuduntu.org/
- es basiert auf fedora, nicht auf debian,
- neuere kernels,
- mehr performance

na wenn das nicht vollmundig ist.
ich habe allerdings mit meinem eeepc701 nicht die systemanforderungen erfüllt (5gb festplatte) und so habe ich einen 10 euro 8gb dicken mini usb stick misbraucht um fuduntu zu installieren .
was soll ich noch sagen, ausser dass die versprechungen stimmen:
alle hardware erkannt.
alles sehr reaktiv, kein langes warten
alle codecs dabei
flash auch schon installiert (youtube rennt)

es ist kein office paket installiert, stattdessen wird auf googledocs verwiesen (was sinnvoll ist - libreoffice ist hoffnungslos auf einem netbook)

ich bin seehr zufrieden...
yours webdoc








<<alpha <Zurück | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | Weiter> omega>>