Nein sowas... 
28.02.12, 07:54 - Dies und Das
gepostet von web doc
da empört sich jemand darüber, dass die Bundesdeutschen Geheimdienste Emails mitlesen und das auch noch dürfen...



Der pseudo Aufreger des Tages war in der Onlinetapete Golem.de zu finden: http://www.golem.de/news/ueberwachung-m ... 90072.html
Nichts für ungut, aber erstens machen das alle Geheimdienste (wenn ich also eine Email nach USA mit dem Inhalt "A+0mb0m13e" schicke wird die gleich 2 mal gelesen :-D ) und zweitens ist das seit Jahren bekannt und anerkannt, ist ja schließlich deren Job, oder?

Das entsprechende Gesetz existiert seit über einem Jahrzehnt ( Gesetz zur Beschränkung des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses (Artikel 10-Gesetz - G 10) )

Manchmal möchte man sich eben gern in den Mittelpunkt drängen (sorry, diese möchtegern Cyberpiratenpartei geht mir immer mehr auf den Senkel)

Ich stelle hierzu fest:
Niemand, nicht mal die C1A, kann eine gute Verschlüsselung zeitnah knacken; wenn Korrespondenzen mit Gnupg o.a. verschlüsselt werden ist das sicher (sofern ein ausreichend großer Schlüssel verwendet wird...)
Mittlerweile muss man kein studierter Informatiker mehr sein um diese Verschlüssenlung einzusetzen.
Es gibt wunderbare PlugIns für das Emailprogramm, deren Benutzung sich selbst erklärt.

Also: nicht aufregen, verschlüsseln! Mehr Informationen gibt es hier: http://www.gnupg.org/

Übrigens: ich habe gerade ein Déjà-vu -> http://www.netzherpes.de/blog/index.php ... 013-123328 ... ich glaube ich muss diesen aufruf einmal im Jahr posten ;-)
Home Taping Is Killing Music 
21.02.12, 15:33 - Dies und Das
gepostet von web doc
Als ich noch ein kleiner Bub war startete die brit. Musikindustrie eine Kampgne gegen das Mitschneiden von Musik mittels Tonbandgerät mit dem mundigen Slogan: "Home Taping Is Killing Music"


Wie man sich mit solchen Slogans richtig zum Affen macht ist also geklärt. Die Reaktionen fielen dementsprechend lustig aus:


Mit der verbesserung der technischen Ausstattung eines jeden Heimes wurde auch das Kopieren von Musik in vielerlei hinsicht einfacher und qualitativ besser. Mit Einführung der CD kam die Deutsche Musikindustrie auf die Idee mit dem Spruch:"Copy kills music" gegen das vervielfältigen von Musik zu protestieren. - Grandios dämlich
Und Künstler, die gut davon lebten haben sich nur allzu gern vor diesen Werbekarren spannen lassen, Gesinnung folgt Gier ...
Und dann kam auch noch die Napsterfalle ...
Die Musikindustrie war nicht in der Lage für neue technische Möglichkeiten entsprechende Medien zur Verfügung zu stellen. Es gab schlicht und ergreifen keine Möglichkeit legal an mp3 Musik zu kommen.
Anstatt sich dieser technischen und rechtlichen Hürde zu stellen erklärte man erst mal die anderen für schuldig: „Raubkopierer sind Verbrecher“ (Voll Gangster!)

Wir sind noch nicht am Ende. die Technik schreitet voran, und wir müssen härter verteufelt werden!

Wer hat den härtesten Spruch gegen das vervielfältigen von urheberrechtlich geschütztem Material?

Mein Vorschlag: "Heute sind es Nullen und Einsen, Morgen Banknoten"
oder lieber die Emotionale Schiene "Wer Musk kopiert wird von Gott gehasst!"
Wahlweise noch mit Voodoo esotherik: "Wir werden deinem Voodoo Püpchen die Eier abschneiden wenn du nochmal koopiert"

Was meint Ihr?

webdoc

Einen hab ich noch: Was ist der Unterschied zwischen Gott und der CIA? Gott sieht alles und petzt nicht.
mechanischer Münzeinwurf im Arcadeautomaten 
11.02.12, 09:16 - retro & C64
gepostet von web doc
Im von mir höchstselbst zum Arcadeautomaten umgebauten Sportwettenterminal war ein Münzeinwurfschlitz nebst passender Leitvorrichtung . Ich habe mir also beim Arcadeautomatenausrüster meines Vertrauens einen mechanischem Münzprüfer und einen Schalter bestellt.
Die standardisierten Halterungen helfen natürlich beim Einbau, allerdings bot meine Maschine keinerlei Einbaumöglichkeit für den Schalter, der dem Computer den auslösenden tastendruck verpasst.

Das keine Information beigelegt war habe ich mir das ganze laaaange angesehen und dann ein wenig getüftelt:
Fadenschneider raus, eine Schraube raus, Schalter mit einer längeren Schraube auf die Rückseite geklemmt, und mit viel geschick den dünnen Schaterhebel so gebogen, dass er genau an die stelle des Fadenschneiders passt.

(Der sog. Fadenschneider verhndert normalerweise, dass Münzen am Faden wieder rausgezogen werden können)

Und Bingo: passt perfekt!
wenn ihr auf 'Read more' klickt kommen ein paar Viedeos :-)
weiterlesen ...
selling my amiga stuff, finally 
04.02.12, 23:20 - retro & C64
gepostet von web doc
http://www.ebay.de/sch/masterhit1/m.html?item=130643085473]http://www.ebay.de/sch/masterhit1/m.html?item=130643085473

:'(

after all those years i did it ...

UPDATE:
all auctions are over ...the above link wont work anymore .... and i can tell that i reached my goal...

konsolidierungen auf dem Tütensamenmarkt 
31.01.12, 14:26 - Dies und Das
gepostet von web doc
unglaublich, dass man ein Geschäft des Samentütenabfüllens ruinieren kann, aber das Beispiel Florafrey zeigt es uns: Wer sich verramscht, wird verramscht.

Deshalb fällt die Anzahl der Neuheiten für Kleingärtner und Hobbybauern im Samensortiment dieses Jahr etwas geringer aus, aber ich habe mir Mühe gegeben noch ein paar Schmankerl aufzutreiben :D

http://www.samen-online.de/index.php/cP ... -2012.html



Der Neue Katalog ist auch bald fertig \o/

web doc

<<alpha <Zurück | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | Weiter> omega>>