die geilste feier in meinem leben Part I 
2.4.09, 14:37 - Dies und Das
gepostet von web doc
back to germany.

5 tage habe ich im 2m hoch zugeschneiten mittelschwedischen jämtland verbracht. ein rauschendes und tränenreiches fest wurde gefeiert, schwedische bräuche nähergebracht und so allerlei leckerei verzehrt.
und die überschrift ist in diesem fall wahr.
die eigentliche feier am samstag begann mit der zeremonie, bei der nicht mal ich die tränen zurückhalten konnte. die braut war strahlend schön, der bräutigam überglücklich. als kurz darauf das abendessen mit programm stattfand (ich hatte ja noch einen job zu erledigen), wurden wir von einer spitzenküche überrascht. ich habe selten in meinem leben so gut essen dürfen. der elch war zart wie butter, die tische mit viel liebe dekoriert und das programm wiederum tränenreich und sehr amüsant zugleich. abschliessend wurde in der bar des hotels mit live musik gefeiert, bis der morgen anbrach. neben einer beatels coverband, die sich anhörte als ob leibhaftig die fab four vor einem stünden, spielte die jämtländische ragga dub band "P-Danjelsa". MEGAGEIL. diesen abend werde ich nie vergessen.

der darauffolgende sonntag wurde zur regeneration genutzt (öl + jäger M.). am montag kamen die nächsten highlights. mittags wurde vom brautpaar eine reise zum nahegelegenen see organisiert, entweder mit langlaufskiern oder scootern (snowmobile). eisfischen, elchwrap und jede menge anderer regianaler spezialitäten standen auf dem programm. wem zu kalt wurde, der begab sich einfach in die einsam am seeufer stehende sauna :-) . die grandiose landschaft fesselt jeden der dieses schauspiel erleben durfte. verschneite unberührte natur, nette menschen, auch dieses erlebnis zählt zu den highlights meines bisherigen daseins.

aber es geht noch besser, kaum zu glauben aber wahr. an diesem abend stand großes saunieren in "camp david" an. eine selbstgebaute sauna (feuerbeheizt) mit ruheraum (feuerbeheizt) und badezuber (feuerbeheizt). ein riesiger spass, der mit einer einladung des erbauers der sauna zum kaffee endete. ich bin selten so herzlich von fremden aufgenommen und bewirtet worden.

man kann ich eine steigerung kaum noch vorstellen, aber wir müssen es versuchen: der nächste tag begann mit einer guided scooter tour in Åre. wir sind mit passender kleidung, handschuhen und helmen ausgerüstet worden und durften uns nach einer kleinen einweisung auf die 90ps snowscooter schwingen. nach einer zum eingewöhnen kleinen tour über den Åre-see gings hoch in die berge. auf dem 986 m hohen "renfjället" gab es eine erleuchtung: windgeschwindigkeit ~160 km/h, der schnee fegte über den untergrund, man konnte sich im 45° winkel in den wind legen. unbeschreiblich. ich glaube ich wiederhole mich: einer der geilsten momente in meinem leben...
zurück über den see nach Åre mit 110 km/h auf dem scooter. unbeschreiblich.

mit richtig viel adrenalin haben wir uns zurück nach Edsåsdalen gesputet, weil dort eine bobmeisterschaft abgehalten wurde: von den krautigen hochzeitsbesuchern :-) mir tut jetzt noch der Po weh ;)
der dienstag abend klang in der örtlichen disko, dem bygget, aus.

viel zu schnell musste ich wieder heim fliegen. dies ist auf jeden fall ein ort zum helden zeugen (!!! - auf jetzt)


ich kann dem brautpaar garnicht oft genug danken, für die spitzenmäßige organisation:
der hinflug, der bustransfer nach Edsåsdalen, die perfekte hochzeit, das perfekte dinner, die spitzenparty, der ausflug zum see, die sauna im freien, die scooter tour, der abschluss im bygett.
ich werde noch wochen brauchen um das erlebte zu verarbeiten.
danke

danke

danke

yours, webdoc


<<alpha <Zurück | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | Weiter> omega>>