unglaubliche wut 
24.03.09, 15:18 - Dies und Das
gepostet von web doc
kennt ihr folgendes scenario?
vor einer pförtnetampel richtung innenstadt staut sich der verkehr ~500 m.
um durchzukommen sind geschätzte 7-8 minuten wartezeit fällig. jeden morgen.
warum gibt es menschen, die meinen die wartenden personen seien nur dumm und fahren bis vorne an die abbieger ampel in die andere richtung um sich dann vorne reinzumogeln?

ich frage mich immer: was geht in diesen köpfen vor? wie menschenverachtend mus man sein, und sind diese personen auch in anderen lebensbereichen so unterbelichtet?
- ich steh 7 minuten an um über die ampel zu kommen und die rasen an der busspur an mir vorbei.
- ich steh sieben minuten am rechtabbiegerstreifen richtung innenstadt und die fahren bis vorne auf dem linksabbieger um dort den blinker zu setzen und sich reinzudrängeln.

da krieg ich morgens im auto so richtig aggressionen....
- übersteigerter gerechtigkeitssinn?
- eigenes unvermögen sich reinzudrängeln?
- bin ich wirklich dumm mich anzustellen?

hmmm. vielleicht gibt es wissenschaftliche literatur zu dem thema. ich sollte meine doktorarbeit darüber schreiben... "drängler auf der busspur und die der wohlfahrtsschaden"

200 puls hab ich ... bald

gruss
webdoctor


p.s. bei mir drängelt sich keiner rein. ich mach dicht. nich mitten comander!



<<alpha <Zurück | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | Weiter> omega>>